marco zenner logo
Facebook logo

Jalousiensteuerung

Jalousien, Rollläden und Markisen schützen nicht nur vor Sonne und Kälte, sondern auch vor unerwünschten Blicken, Zerstörung und Einbruch

Manuelle Steuerung:

Damit das ständige Rauf und Runter keine lästige Alltagsarbeit wird, gibt es spezielle komfortable Steuerungsmöglichkeiten, z.B. den Gira Steuertaster, den Gira Steuertaster mit Sensorauswertung oder mit Sensorauswertung und Memoryfunktion. Angeschlossene Sensoren z.B. übernehmen wichtige Schutzfunktionen automatisch.

Elektronische Steuerung:

Zeitabhängige Steuerungsmöglichkeiten erleichtern das tägliche Auf und Ab und sorgen im Urlaub für eine Anwesenheitssimulation. Angeschlossene Sensoren übernehmen wichtige Schutzfunktionen automatisch.

Dabei gibt es verschiedene Steuerungsmöglichkeiten wie:
Einzelsteuerung

Wenn nur wenige Jalousien zu steuern sind, z. B. in kleineren Wohnungen, bietet sich die Einzelsteuerung vor Ort an. Je nach Aufsatz per Tastendruck oder Fernbedienung.

Gruppensteuerung

Sollen mehrere Jalousien gemeinsam gesteuert werden, wird eine Anzahl von Steuerungen zur Gruppe zusammengefasst. Ein Gerät des Systems dient in diesem Fall als Master und übermittelt die Steuerbefehle an alle nachgeschalteten Geräte. Natürlich kann jede Jalousie auch individuell vor Ort gesteuert werden. Sinnvoll ist eine Gruppensteuerung z. B. im Einfamilienhaus oder in kleineren Büros.

Zentralsteuerung:

Bei größeren Häusern muss es möglich sein, alle Jalousien zentral zu steuern, etwa um Sie vor aufkommendem Sturm zu schützen. Diese Aufgabe kann auch ein Windsensor automatisch übernehmen.